liesmichnicht
 
Programiertechnik

Allgemein

Valid CSS!
  • Ausführung in php (eigene Programmierung).
  • Tabellenfreies Layout.
  • Freie Skalierbarkeit der Seite (liquid bzw. fluid Layout) mit Begrenzung der Seitenbreite.
  • Horizontal und vertikal zentriertes Layout.
  • Layout ist voll kompatibel zum Seitenzoom des IE 7.
  • Komplettes Layout in einer simplen Definitionsdatei (Init).
    • Ränder (an, aus, Breite, Farben)
    • Kopfzeile (an, aus, Höhe, Hintergrund)
    • Fußzeile (an, aus, Höhe, Hintergrund)
    • Linke und/oder rechte Zusatzspalte zuschaltbar
    • Hintergrundlayer für die Zusatzspalten zuschaltbar
    • Linke Zusatzspalte wahlweise fixiert oder mit der Seite mitscrollend (Scrollt im Frameset immer mit)
    • Definition des Layouts für das Seitenmenu
    • Integriertes Seitenmenu an oder aus
    • Link für Schriftgradveränderung (an, aus, oben, unten)
    • Reihenfolge von diversen Containern im Quelltext (für Suchmaschinenoptimierung): oben oder unten
    • Kontaktangaben für das Kontaktformular
    • Beispiele:
  • Durchgehende Trennung von Inhalt einerseits und Kopf- bzw. Fußzeile, Zusatzspalten, Seitenmenu sowie inhaltsabhängigen Javscripten und Stylesheets andererseits, die jeweils in php-Funktionen abgearbeitet werden.
  • Einfache Suchmaschinenoptimierung, da auch Title, Description und Keywords in einer einzigen Datei für alle Seiten verwaltet werden.
  • Browser Anpassung mittles php-Browserweiche:
    • Erkennung der Browser, die gesondert behandelt werden müssen.
    • Alte Browser, die CSS nur unzulänglich unterstützen, wandern - ohne doppelten Programieraufwand - in eine automatisch erstellte Framesetvariante.
    • Für Browser die neu hinzukommen wird die für die Seite notwendige CSS Unterstütung unterstellt.
    • Für alle technischen Besonderheiten ist ein php-Schalter auf Basis der Browsererkennung definiert.
    • Besonderheiten können daher jederzeit für weitere Browser freigeschaltet oder deaktiviert werden.
    • Es ist kein Eingriff in die eigentlichen Inhaltsseiten notwendig.

Browserspezifisch

Valid XHTML 1.0 Transitional Gilt für Ihren Browser.

Gilt allgemein für Netscape ab Version 7.0 bzw. alle Geckoversionen ab 1.02, Opera ab 7.5, Internet Explorer ab Version 7.0, sowie für alle Browser, die ins Frameset wandern.
Netscape6 und ältere Geckoversionen, sowie IE bis zur Version 6 arbeiten hingegen mit nicht validen verschachtelten Links zur Darstellung des Submenus, haben ansonsten aber auch validen Code.

Level A conformance icon, 
          W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0 Sollte für Ihren Browser gelten.

Gilt allgemein für alle Browser, die nicht mit dem Frameset arbeiten.

Level Triple-A conformance icon, 
          W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0 Sollte für Ihren Browser gelten.

Gilt allgemein für alle Browser, die das Menu ohne verschachtelte Links darstellen und nicht mit dem Frameset arbeiten.

Alle Browser bis auf IE (kleiner Version 7) arbeiten im standard Mode, IE Browser (kleiner Version 7) werden durch Unterdrückung der URL im Doctype in den quirks Mode (bis zur Version 6 zwingend erforderlich) gezwungen.

  • Für die gängigen Browser (wie Ihrer) ist die Schriftgröße frei skalierbar:
    • Entweder über die im jeweiligen Browser integrierte Funktion,
    • oder über die selbst implementierte Funktion (siehe Fußzeile).
      Diese ist in der Initdatei einerseits abschaltbar, andererseits lassen sich maximale Vergrößerungs- und Verkleinerungsgrade definieren.
  • Für die gängigen Browser (wie Ihrer) wird der eigentliche Seiteninhalt in einem scrollbaren div dargestellt:
    • Dadurch feststehende Kopf- und Fußzeile (bei älteren Browsern mittels Frameset).
    • Elemente der Kopf- und Fußzeile können durch diese Technik Bereiche des Inhalts überlagern.
  • Für die gängigen Browser (wie Ihrer) wird die komplette Seite inclusive Umrahmung ohne Frameset erstellt.
  • Korrekte Einordnung von extern aufgerufenen Seiten in den Kontext und ggf. Aufbau des Framesets (falls benütigt) auch bei deaktiviertem Javascript.
    Der Trick bei der Sache:
    • Mit allen Links wird dynamisch eine Variable übergeben.
    • Ist diese Variable nicht vorhanden, erfolgte der Aufruf entweder extern, oder ein Frameset ist für den Browser (getestet mittels der Browserweiche) nicht erforderlich.
    • Nicht identifizierte Browser, also auch alle Robots, bekommen diesen Linkanhang nicht zu sehen.
    • In Suchmaschinen wird der Link daher ohne Anhang gelistet.
  • Dynamische Effekte auch bei deaktiviertem Javascript:
    • Dynamisches CSS-Seitenmenu (bei älteren Browsern auf Javascriptbasis).
    • Umfangreiche CSS-Dynamikeffekte im BereichPfeil rechts"Leben/kreativer Werdegang".
    • Unterstützende CSS-Dynamikeffekte im BereichPfeil rechts"kreatives".
  • Ergänzende Dynamikeffekte mittles Javascript im BereichPfeil rechts"kreatives".





Programiertechnik...
Top ¦Top Top